Leben

So werdet ihr die Flecken los

So werdet ihr die Flecken los, Details wollten wir unter der Überschrift So werdet ihr die Flecken los für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel So werdet ihr die Flecken los finden Sie in unserem Artikel..

 

So werdet ihr die Flecken los

Wer mit Acrylfarbe malt, kennt es: Schnell geht auch mal ein Klecks Farbe daneben. Doch das ist kein Problem! Wie ihr Acrylfarbe entfernen könnt, erfahrt ihr hier.

Beim Malen landen schnell mal Farbkleckse auf Haut und Kleidung. Während die Farbe auf den Händen mit viel Seife und schrubben entfernt werden kann, ist man bei Acrylfarbe auf der Kleidung oft ratlos. Ist der Lieblingspulli jetzt versaut? Nein, denn es gibt viele hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen sich die Acrylfarbe entfernen lässt. Hier findet ihr eine Zusammenfassung:

Frische Acrylfarbe entfernen

Acrylfarbe ist im frischen Zustand wasserlöslich. Solange die Acrylfarbe also noch nicht getrocknet ist, lässt sie sich problemlos mit Wasser entfernen. Das gilt sowohl für Haut als auch Textilien und Materialien. Die Acrylfarbe auf den Händen kann im frischen Zustand einfach abgewaschen werden, genauso wie sich die frische Farbe von Oberflächen abwischen oder aus Textilien herausspülen lässt. Kleidung wird am besten eingeweicht. Sollte sich die Farbe danach nicht gleich entfernen lassen, gebt etwas Geschirrspülmittel hinzu und reinigt das Kleidungsstück anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine.

Getrocknete Acrylfarbe entfernen

Grundsätzlich: Getrocknete Acrylfarbe zu entfernen, gestaltet sich etwas schwieriger. Die Farbe ist zu einer harten Masse geworden und nur mit Wasser kommen wir hier nicht weiter. Stattdessen bietet sich z. B. Alkohol an: Er kann den Fleck lösen und entfernen. Jedoch gibt es hier je nach Materialien noch einige Dinge zu beachten:

Getrocknete Acrylfarbe aus Textilien entfernen

Acrylfarbe entfernen mit Alkohol

Um die Acrylfarbe besser entfernen zu können, empfiehlt es sich, die eingetrocknete Schicht mit den Fingernägeln aufzubrechen. Anschließend benötigt ihr Reinigungsalkohol – ein alkoholhaltiges Desinfektionsmittel eignet sich auch, achtet aber darauf, dass keine Duft- oder Farbstoffe enthalten sind, da diese den Stoff schädigen könnten. Gebt den Alkohol auf etwas Küchenpapier oder Watte und testet an einer unauffälligen Stelle, ob euer Kleidungsstück dadurch nicht ausbleicht – andernfalls gebt es lieber in die Reinigung. Behält das Material seine Farbe bei, könnt ihr den Alkohol direkt auf den eingetrockneten Acrylfleck tupfen. Vermeidet es, zu rubbeln oder zu stark zu drücken – es könnte euer Kleidungsstück beschädigen. Wiederholt den Vorgang, bis sich die Farbe gelöst hat. Anschließend wird das Kleidungsstück ganz normal in der Waschmaschine gewaschen. Sollte die Farbe später immer noch sichtbar sein, führt die Prozedur noch mal durch.

Acrylfarbe entfernen mit Essig

Weicht das Kleidungsstück im warmen Wasser ein. Mischt anschließend Essig und Ammoniak zu gleichen Teilen und gebt etwas Salz hinzu. Wringt das Wasser aus dem Kleidungsstück aus. Testet die Mischung zuerst an einer unauffälligen Stelle, indem ihr es mit dem Schwamm auftragt. Wenn die Farbe nicht verblasst, könnt ihr die Mischung mit einem Schwamm auf dem Fleck anwenden. Die Farbreste können anschließend mit einem Tuch oder Wattestück aufgenommen werden. Das Kleidungsstück benötigt danach noch einen Waschgang in der Waschmaschine. Sollte der Fleck noch nicht verschwunden sein, wiederholt ihr die Schritte.

Hinweis: Anstelle der Hausmittel können auch konkrete Acrylfarbenreiniger aus dem Handel angewendet werden. Empfindliche Kleidungsstücke sind in der Reinigung am besten aufgehoben.

Getrocknete Acrylfarbe von Leder entfernen

Auch Acrylfarbflecken auf den Lederschuhen oder der Lederjacke machen sich nicht schön! Erst einmal solltet ihr versuchen, die Farbe durch Abheben zu lösen. Anschließend könnt ihr mit Reinigungsbenzin oder Spiritus die Farbe abtupfen. Aber Vorsicht: Das Leder kann sich dadurch verfärben. Um Verfärbungen entgegenzusteuern, kann das komplette Lederstück mit Reinigungsbenzin abgerieben werden. Ein Lederpflegemittel ist danach angebracht. Aceton oder Nagellackentferner sollte auf keinen Fall auf Leder verwendet werden!

Getrocknete Acrylfarbe auf Glas entfernen

Bei eingetrockneten Acrylflecken auf Glas bietet sich Aceton (oder Nagellackentferner mit Aceton) an. Das Lösungsmittel kann mit einem Wattestäbchen aufgetragen werden. Nach kurzer Einwirkzeit lässt sich die Farbe mit einem Lappen abwischen.

Getrocknete Acrylfarbe vom Teppich entfernen

Betupft den Farbfleck – solange er noch feucht ist – mit Reinigungsalkohol. Anschließend sollte der Teppich mit einem elektrischen Teppichreiniger gesäubert werden. Wer keinen Teppichreiniger zu Hause hat, kann diesen z. B.: aus dem Baumarkt leihen.

Getrocknete Acrylfarbe von Holz entfernen

Bei versiegelten Holzflächen kann vorsichtig ein Messer flach angesetzt werden, dadurch lässt sich die Farbe abheben. Alternativ könnt ihr mit Spiritus nachhelfen (ggf. vorher an einer unauffälligen Stelle testen). Anschließend Holzpflege auftragen.

Acrylfarbe von Pinsel entfernen

Bei flüssiger Acrylfarbe die überschüssige Farbe mit einem alten Tuch abnehmen und den Pinsel dann mit reichlich Wasser und bei Bedarf mit Kernseife ausspülen.
Getrocknete Acrylfarbe am Pinsel könnt ihr mit Essig entfernen. Gebt etwas Essig mit heißem Wasser in ein Glas. Weicht den Pinsel darin über Nacht ein. Wascht ihn danach gründlich aus und nehmt gegebenenfalls eine Bürste zur Hilfe, um die Farbreste noch besser ausbürsten und lösen zu können. Pinsel anschließend gut trocknen lassen. Achtung: Diese Methode eignet sich nur für Pinsel mit Verbindungselementen aus Metall. Bei Bedarf können auch spezielle Pinselreiniger zum Einsatz kommen.

Genereller Hinweis: Lösungsmittel geben Dämpfe ab und können die Haut angreifen. Entsprechend sollte – auch wenn es sich um Hausmittel handelt – für ausreichend Durchlüftung gesorgt und eine Atemschutzmaske getragen werden.

Auf der Suche nach weiteren Haushaltstipps? Hier erfahrt ihr, wie ihr Klebereste entfernen könnt, Silikon entfernen könnt und Harzflecken entfernen könnt.

Verwendete Quellen: hausjournal.net, waesche-waschen.de

Brigitte

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"