Wissen

Mit Bier und Pillen erkämpfen sie sich den Sieg

Mit Bier und Pillen erkämpfen sie sich den Sieg, Details wollten wir unter der Überschrift Mit Bier und Pillen erkämpfen sie sich den Sieg für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Mit Bier und Pillen erkämpfen sie sich den Sieg finden Sie in unserem Artikel..

 

Mit Bier und Pillen erkämpfen sie sich den Sieg

Nach einem Sieg und einer Niederlage haben sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wieder 15 Minuten Sendezeit erspielt.

Der zweite Erfolg für Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (38) in der aktuellen Staffel von „Joko & Klaas gegen ProSieben“: Nach dem Sieg zum Auftakt und dem Fehlschlag in der zweiten Ausgabe triumphiert das Duo erneut gegen seinen Sender.

Deutlich besser als beim letzten Mal

In der zweiten Show konnten die beiden sich nur zwei Vorteile für das Finale erkämpfen. In der dritten Ausgabe waren es am Dienstagabend gleich doppelt so viele. Auf einer kleinen Kirmes im Studio sollten sie sich zunächst in unterschiedlichen, typischen Spielen beweisen – was Winterscheidt und Heufer-Umlauf auch gelang. Ein Drei-Gänge-Menü, das sie im Dunkeln kochen sollten, ging dafür im Anschluss kräftig in die Hose.

In der dritten Aufgabe konnte das Gespann sich beim Erraten von fiktionalen Figuren gegen die Schauspielerin Nilam Farooq (32) und ihren Kollegen Max von der Groeben (30) daraufhin durchsetzen. Im vierten Spiel sollten sie Gegenstände aus einer Höhe von 20 Metern fallen lassen, ohne dass diese kaputt gehen. Für die beiden war das Ganze allerdings ein Reinfall.

„Natürlich esse ich die Tabletten“

Im fünften – für das Duo erfolgreichen – Spiel galt es abermals mehrere Aufgaben zu lösen. Sie kippten sich unter anderem in nur knapp 30 Sekunden zehn Gläser Kölsch hinter die Binde und Heufer-Umlauf schluckte ohne auch nur darüber nachzudenken zwei Pillen mit unbekannter Wirkung. „Ich arbeite beim Fernsehen, natürlich esse ich die Tabletten,“ scherzte der Moderator.

Auch im sechsten Spiel war das Duo erfolgreich. Sie traten gegen ihre Moderatoren-Kollegen Daniel Boschmann (41) und Jochen Schropp (43) an und sollten Gegenstände auf einen Tisch werfen, die darauf liegen bleiben mussten. Bier und Pillen schienen auf die beiden keine großen Auswirkungen zu haben – auch nicht im Finale.

In diesem standen erneut 15 Sendeminuten auf dem Spiel. Das Duo bekam ein eineinhalbminütiges Theaterstück vorgeführt, in dem sie Hinweise auf eine bestimmte Lösung entdecken sollten. Bis zu sieben Mal wurde das Stück dank der vier erspielten Vorteile gezeigt. Die beiden fanden rechtzeitig heraus, dass sie das vierte Lied auf einer CD von Joy Fleming abspielen sollten.

Hätten Winterscheidt und Heufer-Umlauf verloren, hätten sie eine komplette Folge einer auf ProSieben ausgestrahlten Sitcom neu mit Lachern vertonen müssen. Durch ihren Sieg bekommen sie von dem Sender am 4. Mai wieder 15 Minuten Sendezeit um 20:15 Uhr, mit der sie anstellen können, was sie möchten. Die vierte Folge der aktuellen Staffel von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ zeigt der Sender dann am 10. Mai zur Primetime.

SpotOnNews

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"