Gesundheit

Experte klärt: So ansteckend sind Aerosole im Treppenhaus

Experte klärt: So ansteckend sind Aerosole im Treppenhaus, Details wollten wir unter der Überschrift Experte klärt: So ansteckend sind Aerosole im Treppenhaus für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Experte klärt: So ansteckend sind Aerosole im Treppenhaus finden Sie in unserem Artikel..

 

Experte klärt: So ansteckend sind Aerosole im Treppenhaus

Die Omikron-Variante des Coronavirus breitet sich weiter beängstigend schnell aus. Das liegt auch daran, dass Aerosole lange in der Luft bleiben – ein Experte erklärt, wie hoch das Infektionsrisiko in öffentlichen Fluren und Treppenhäusern ist. 

Eine Maske im eigenen Haus tragen? Das machen nur wenige Menschen, Pandemie hin oder her – und doch könnte genau das im Falle von Mehrfamilienhäusern vielleicht eine gute Idee sein. Viele von uns freuen sich gerade in der Isolation, wenn uns auf dem Weg von Wohnung zu Briefkasten oder Mülltonne eine Nachbarin oder ein Nachbar begegnet, mit dem wir uns kurz ein paar Minuten unterhalten können.

Corona aktuell: So lange bleiben die Aerosole erhalten

Das tückische an dieser Situation ist: Weil wir uns natürlich im eigenen Hausflur nicht zwangsläufig eine Maske aufsetzen, sind wir nicht nur im direkten Kontakt mit anderen ein leichtes Ziel für das Virus – schlimmstenfalls bleiben nach einem Gespräch in Flur oder Treppenhaus auch die ansteckenden Aerosole noch in der Luft und infizieren einen anderen Nachbarn, der später in Kontakt mit ihnen kommt. Im RTL-Gespräch erklärt Mikrobiologe Professor Timo Ulrichs, wie hoch das Risiko durch die Aerosole tatsächlich ist – und was sinnvolle Gegenmaßnahmen sind.

Quelle: RTL

hehBrigitte

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"