Mode

Die neusten Trends aus dem Big Apple

Die neusten Trends aus dem Big Apple, Details wollten wir unter der Überschrift Die neusten Trends aus dem Big Apple für Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitteilen. Details zu unseren News mit dem Titel Die neusten Trends aus dem Big Apple finden Sie in unserem Artikel..

 

Die neusten Trends aus dem Big Apple

Die Fashion Week geht in die nächste Saison! Währen wir uns in Deutschland den Frühling herbeisehnen, zeigen die New Yorker Labels bereits ihre Herbst-/ Winter-Kollektionen für 2022-2023.

Die Zeichen standen nicht allzu gut für die Stadt, die niemals schläft. Vergebens suchte man Größen wie Marc Jacobs, ThomBrowne und Tom Ford auf dem Showkalender. Doch die amerikanische Modemetropole begeistert auch ohne Marc, Thom und Tom mit innovativen Designs, die stylisch, sexy und überraschend tragbar sind. Wir haben euch die fünf schönsten Trends aus dem Big Apple mitgebracht.

Welcome to the Dark Side

Während Leder in den letzten Wintersaisons eher in eleganten Farben wie Braun, Bordeaux oder Dunkelgrün über den Laufsteg geschickt wurde, ging es diese Saison ziemlich düster zu. Schwere schwarze Lederpieces feiern ihr Comeback. Sei es mit Trenchcoats oder sexy Minikleidern – das toughe Material kehrt zurück zu seinem rockigen Ursprung.

Model auf dem Laufsteg von Gabriela Hearst Ready to Wear Fall/Winter 2022.
Model auf dem Laufsteg von Gabriela Hearst Ready to Wear Fall/Winter 2022.
© Victor VIRGILE / Getty Images

Hallo Taille, da bist du ja wieder!

Bereits in Kopenhagen haben wir die Rückkehr der Taille entdeckt. Nur wenige Tage später zeigen auch die New Yorker taillierte Schnitte. Auch wenn der lässige Oversized-Stil weiterhin beliebt ist, betonen ToryBurch und Co. die feminine Seite und setzen mit Taillengürteln und Co. spannende Akzente rund um die Mitte.

Model auf dem Laufsteg von Tory Burch FW 2022.
Model auf dem Laufsteg von Tory Burch FW 2022.
© Victor VIRGILE/Gamma-Rapho / Getty Images

Erfrischung gefällig?

Vor wenigen Monaten gab Pantone die Trendfarbe des Jahres 2022 bekannt. Die Wahl fiel auf den Pantone-Ton 17-3938 namens VeryPeri. Eine Ansage, die sich Labels wie ProenzaSchouler nicht zwei Mal sagen lassen. Der erfrischende Farbton, den man eher in Sommerkollektionen erwartet hätte, findet auch im Winter Einzug in unsere Kleiderschränke.

Model auf dem Laufsteg von Proenza Schouler Ready to Wear Fall/Winter 2022.
Model auf dem Laufsteg von Proenza Schouler Ready to Wear Fall/Winter 2022.
© Victor VIRGILE/Gamma-Rapho / Getty Images

Go Bold

Doch der zarte Lilaton war nicht die einzige Farbe, die auf dem Laufsteg zu sehen war. Knallfarben wie Orange, Gelb oder Blau bekamen in dieser Saison die Aufmerksamkeit, die sie in den kalten grauen Monaten verdienen. Neu: Die Gute-Laune-Farben werden weniger als Eyecatcher mit bestimmten Pieces, sondern im Total-Look getragen. Designer wie Christian Siriano und Gabriela Hearst setzen auf einen selbstbewussten Mix von Powersuits und Powerfarben.

Model auf dem Laufsteg von  Christian Siriano FW 2022.
Model auf dem Laufsteg von  Christian Siriano FW 2022.
© Albert Urso / Getty Images

Lange Geschichte

Wenn es um Längen geht, gab es in New York zwei Extreme: verdammt kurz, oder – wie bei Altuzarra und Peter Do zu sehen – bodenlang. Ja, Maxiröcke sind wieder da! Und wir reden in diesem Fall nicht von den floralen Boho-Röcken aus den 70ern. Schwarze, schwere Röcke mit einer ordentlichen Portion Grunge sind echte Statements, die wir mit edlen Blusen oder kuscheligen Pullis ganz einfach up- oder downgraden können.

Model auf dem Laufsteg von Altuzarra Ready to Wear Fall/Winter 2022.
Model auf dem Laufsteg von Altuzarra Ready to Wear Fall/Winter 2022.
© Victor VIRGILE / Getty Images

Verwendete Quellen: eigene Recherche

Brigitte

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"